Venda do Duque
1 / 6

Venda de Duque liegt eineinhalb Stunden von Lissabon entfernt im Zentrum der alentejanischen Weinstraße. Wer in idyllischer Abgeschiedenheit die Natur genießen oder die umliegenden Ortschaften Evoramonte, Arraiolos, Estremoz, Vila Viçosa und Évora erkunden möchte, findet hier perfekte Bedingungen.

Sich eine Auszeit zu nehmen, ist manchmal gar nicht so leicht, dafür den richtigen Ort zu finden, scheint oft aussichtslos. Es sei denn, man entdeckt Venda do Duque.

Venda do Duque liegt nur eineinhalb Stunden von Lissabon entfernt und ist mehr als nur eine Unterkunft auf dem Land.  Hier atmet man die Atmosphäre des authentischen  Alentejo von einst und heute. Die Gebäude wurden sorgfältig restauriert, wobei wir das Erbe unserer Urgroßväter soweit wie möglich erhalten wollten. Schließlich war dieses verborgene Juwel seit über 5 Generationen im Besitz derselben Familie.

Das Resultat der Umgestaltung, mit viel Gespür für das Echte und Authentische, kann sich sehen lassen:  Weiße, geschmackvoll gestaltete Häuser und als verbindendes Element und Treffpunkt ein Innenhof  für angeregte Unterhaltung. Was früher als Dorfladen, Bäckerei und Barbierladen diente, bietet heute perfekte Erholung für Körper und Seele. Der Innenhof, einst Mittelpunkt geschäftigen Treibens, lädt nun zum Verweilen ein.

Das Schwimmbad liegt so natürlich eingebettet in die umgebende Ebene , dass es wie ein Teil der Landschaft erscheint. Der stillgelegte Bahnhof in unmittelbarer Nähe vermittelt das Gefühl, die Zeit sei stehen geblieben, um die Gäste von Venda do Duque nicht zu stören.

Die Rückkehr aus dieser ländlichen Idylle, wird schwerfallen. Aber wie sollte es auch anders sein nach einem gelungenen Aufenthalt in einer solchen Unterkunft auf dem Land?

Unterkunft

Die beiden Ferienhäuser für 10 und 4 Personen können einzeln oder zusammen vermietet werden.

Casa Grande

Aus der Zusammenlegung der ehemaligen Schankstube mit dem Dorfladen und dem Haupthaus ist dieses Ferienhaus entstanden. Es ist bestens geeignet für geselliges Beisammensein und kann problemlos größere Familien oder Gruppen von Freunden  unterbringen.

Beschreibung:

- Unterkunft für 10 Personen

-4 Zimmer mit Doppelbett

- 1 Zimmer mit zwei Einzelbetten

- Wohnraum mit  Kabel-TV und Kaminofen

- Küche, ausgestattet mit Geschirr, Utensilien und Elektrogeräten (Kaffeemaschine Dolce   

  Gusto)

- 2 Badezimmer mit Handtüchern, Haartrockner und Pflegeartikeln

- Kinderbett für Kinder bis 3 Jahre verfügbar

 

Casa Pequena

Hier wurden einst Würste hergestellt. Im heutigen Wohnraum wurde das Fleisch vorbereitet, um dann in den Räumen, in denen sich jetzt die Schlafzimmer befinden, in Salz eingelegt zu werden. Zum Schluss wurden sie im großen Küchenkamin zum Räuchern aufgehängt. Eine kleine Familie oder zwei Paare finden hier eine gemütliche Bleibe.

 

Beschreibung:

- Unterkunft für 4 Personen

- 1 Schlafzimmer mit Doppelbett

- 1 Schlafzimmer mit zwei Einzelbetten

- Wohnraum mit  Kabel-TV und Kaminofen

- Küche, ausgestattet mit Geschirr, Utensilien und Elektrogeräten (Kaffeemaschine Dolce   

  Gusto)

- 1 Badezimmer mit Handtüchern, Haartrockner und Pflegeartikeln

- Kinderbett für Kinder bis 3 Jahre verfügbar

 

Zur Geschichte des Hauses:

Venda do Duque findet im Lauf der Jahrhunderte verschiedentlich Erwähnung. Am interessantesten ist wohl die aus einem Tagebuch britischer Soldaten , die hier 1809 während der Napoleonischen Kriege übernachteten. Die Zeitung „Gazeta de Lisboa“ schreibt 1830,  dass die Königliche Postkutsche hier auf ihrer 36stündigen Fahrt einen Halt einzulegen pflegte. 1873 wurde die Bahnstation Venda do Duque eingeweiht, die später in Bahnstation von Vimieiro umbenannt wurde.

1919 kam  Venda do Duque offiziell in den Besitz unserer Familie. Zu dieser Zeit war das kleine Dorf voller Leben. Dazu trugen mehrere Faktoren bei: Zum einen die Bahnstation von Vimieiro und der damit verbundene Handel, der auch die umliegende Ortschaften belieferte, zum anderen die Landwirtschaft, vor allem der Anbau von Weizen und schließlich während des Estado Novo (1933- 1974) die Gründung der Volksschule.

In den 70er Jahren begann mit der Stilllegung des Bahnhofs, der Schließung der Grundschule und dem Rückgang des Handels der langsame Verfall des einst so vitalen Dorfs.

2014 beschloss unsere Familie das Anwesen zu restaurieren, wobei besonders Wert  auf die Erhaltung der traditionellen Architektur und der Charakteristiken des Anwesens gelegt wurde.

2016 wurde Venda do Duque dann schließich seiner neuen Bestimmung  als „Turismo Rural“ übergeben.

Standort Venda do Duque
herancasdoalentejo@gmail.com • +351 934 626 740
Parque Industrial e Tecnológico de Évora (NERE), Rua Circular Norte s/n, 7005-841 Évora, Portugal
© 2014 Heranças Do Alentejo • AGB und Datenschutz