Wanderweg „Von Amieira nach Alqueva am See entlang”

Wanderweg „Von Amieira nach Alqueva am See entlang”  
Wanderweg im Landkreis Portel, der zum Transalentejanischen Wanderwegenetz  gehört - ein Projekt der regionalen  Fremdenverkehrsbehörde ERT – Turismo do Alentejo.

Schwierigkeitsgrad: mittel; Strecke: 17 km; Dauer 6 Stunden

Mehr anzeigen
Wanderweg „Von Amieira nach Alqueva am See entlang” Portel

ZUR GEGEND
Als besonders charakteristische Orte am Alqueva-Stausee gelten die beiden Dörfer Amieira und Alqueva, die in unmittelbarer Ufernähe liegen. In der  Umgebung dehnen sich Felder bis zum Horizont. Ihre gewundenen Ränder erinnern an das Seeufer das sich je nach Wasserstand ständig verändert. Durch die offene Flur zu wandern, beschert ein Gefühl  grenzenloser Freiheit.

DIE WANDERROUTE
Da Sie bei dieser Streckenwanderung nicht zum Ausgangspunkt zurückkehren, sollten Sie vorher an den Rücktransport denken. Dazu können Sie in Portel ein Taxi bestellen. Ausgangspunkt der Wanderung ist die Anlegestelle (Cais Fluvial) von Amieira. Sie gehen den Holzsteg entlang, ins Dorf und biegen an dem Platz „Largo do Jogo da Bola“ nach rechts in die alte Straße, die heute teilweise unter Wasser liegt.

Davor biegen Sie nach links ab und folgen auf dem unbefestigten Feldweg, an alten Ställen vorbei, bis zu einer scharfen Linkskurve, die zurück ins Dorf führt. Dort durchqueren Sie den „Parque da Nora“ gehen durch die „Rua do Chafariz“, an der Kapelle „São Romão“ und dem Platz „Largo 1º de Maio“ vorbei. Gehen Sie die Straße “Beco do Castelo“ entlang aus dem Dorf hinaus in Richtung Stierkampfarena. Nehmen Sie die Straße in Richtung Freizeithafen  Amieira Marina . Wenn Siemöchten können Sie hier einen Abstecher zum Freizeithafen machen.

Kehren Sie zurück auf den Hauptweg und folgen Sie dem Landwirtschaftsweg,  der am Seeufer entlang führt. Nach dem Anwesen „ Horta do Balanco“ und nach „Zambujeiro“ macht der Weg eine scharfe Kurve nach rechts. Hier gehen Sie geradeaus bis zum Ende der kleinen Halbinsel, wo Sie direkt am Ufer die Dolmengräber „Antas daTorrejona“ besichtigen können. Kehren Sie auf den Hauptweg zurück und steigen Sie den Hang hinauf.

Bei der ersten Weggabelung zweigen Sie links ab und halten sich dann ein Stück weiter rechts, wo Sie ein Gatter finden, das Sie öffnen und hinter sich schließen müssen. Der Weg führt nun abwärts an den Seitenarmen des Sees entlang. Bleiben Sie immer auf dem Hauptweg, der durch die Wegbeschaffenheit leicht zu identifizieren ist. Sie überqueren schließlich die Brücke über das Flüsschen „Ribeira de Codis“ und erreichen  das Dorf Alqueva, das dem Stausee und der ganzen Gegend seinen Namen gab. Die Wanderung endet an der Pfarrkirche „São Lourenço“.

 

Wenn Sie die Wanderung in Begleitung eines ortskundigen Führers unternehmen möchten, wenden Sie sich bitte an:

SAL Sistemas de Ar Livre >>> http://bit.ly/2ohxcUd

TECHNISCHE DATEN

Ort: Portel

Strecke: 17 km

Dauer: 6 Stunden

Schwierigkeitsgrad: mittel

Download Wanderkarte  >>
https://www.visitalentejo.pt/fotos/gca/mapa_6_631679545de117576d0e1.pdf


https://www.visitalentejo.pt/fotos/editor2/guia_transalentejo_alqueva_en.pdf

SICHERHEITS- UND VERHALTENSREGELN

-  Wandern Sie am besten in einer Gruppe. Wenn Sie sich alleine auf den Weg machen wollen,

   empfehlen wir Ihnen, Informationen bezüglich Ihrer Wanderroute zu hinterlassen.

-  Bei geführten Wandertouren folgen Sie bitte immer den Anweisungen der Wanderführer.  

-  Sie sollten in der Gegend, in der Sie wandern möchten, eine Unterkunft suchen, Ihre  

   Mahlzeiten einnehmen und Ihre Einkäufe tätigen. Grüßen Sie die Menschen, denen Sie  

   begegnen und suchen Sie den Kontakt zu ihnen.

- Tragen Sie geeignete Kleidung und Schuhe. Nehmen Sie genügend Trinkwasser und Proviant

   mit und denken Sie auch an Kommunikationsmittel und an ein Erste-Hilfe-Set.

- Gehen Sie nur auf ausgewiesenen Wegen und respektieren Sie privates und öffentliches

   Eigentum. Hinterlassen Sie Tore und Gatter so, wie Sie sie vorgefunden haben.

 - Nehmen Sie keine Gesteins- und Pflanzenproben mit und achten Sie darauf, dass Sie  

   Wildtiere und Viehherden nicht stören und größtmöglichen Abstand halten.

- Seien Sie vorsichtig, wenn Sie an eine gefährliche Stelle kommen. Im Zweifelsfall sollten Sie

   umkehren.

- Seien Sie äußerst achtsam beim Überqueren von Straßen und Bahngleisen.

- Erweisen Sie der Natur auf Ihrem Weg den nötigen Respekt. Tragen Sie keine grellen Farben

  und machen Sie keinen unnötigen Lärm.

- Lassen Sie keinen Abfall liegen und entsorgen Sie ihn ordnungsgemäß in den dafür

  vorgesehenen Containern, wenn möglich da, wo Sie vorher eingekauft haben.

- Machen Sie kein Feuer und vemeiden Sie es zu rauchen. Wenn Sie rauchen möchten, tun Sie

  das bitte nur an einem Rastplatz.

 

Ortschaften

Erlebnisse und aktivitäten

Unterkünfte

Aldeia do Lago

Kurzurlaube und Angebote

Erlebnispartner

Aktivitätszeitplan

herancasdoalentejo@gmail.com | +351 934 626 740
Parque Industrial e Tecnológico de Évora (NERE), Rua Circular Norte s/n, 7005-841 Évora, Portugal
© 2014 Heranças Do Alentejo | AGB und Datenschutz